Das Repertoire

 

Abgesehen von den Sonaten sind alle Werke auswendig vorzutragen.

Änderungen im Repertoire sind nach dem 1. November 2014 nicht mehr möglich.

Runde I

A. J. S. Bach – Eines der folgenden Werke ohne Begleitung:
- 1. Adagio und Fuga der Sonate Nr. 1 in g-Moll, BWV 1001
- 2. Grave und Fuga der Sonate Nr. 2 in a-Moll, BWV 1003
- 3. Adagio und Fuga der Sonate Nr. 3 in C-Dur, BWV 1005

B. N. Paganini – zwei Capricen, op. 1
Caprice Nr. 4 (Pflicht) und eine weitere Caprice nach Wahl

C. G. Tartini-F. Kreisler
Violinsonate in g-moll, Teufelstriller (inkl. Fritz Kreislers Kadenz)

Runde II

A. E. Bloch: Sonate Nr. 1 für Violine und Piano

B. Eine der Sonaten für Violine und Piano (freie Wahl) von
- L. V. Beethoven ODER
- J. Brahms

C. Zwei beliebige Stücke arrangiert von Jascha Heifetz (freie Wahl)

D. Beliebiges virtuosisches Stück (freie Wahl), Dauer max. 10-12 Min

E. Pflichstück komponiert von einem Schweizer Komponisten für den International Boris Goldstein Violin Competition. Sie erhalten die Noten mit der Teilnahmebestätigung.


Final

1. Teil
W.A. Mozart – Eines der folgenden Violinkonzerte:
- Violinkonzert Nr. 3 in G-Dur, K. 216
- Violinkonzert Nr. 4 in D-Dur, K. 218
- Violinkonzert Nr. 5 in A-Dur, K. 219

2. Teil
Eines der folgenden Violinkonzerte:
- H. Wieniawski: Violinkonzert Nr. 1 in fis-Moll, op.14
- S. Prokofiev: Violinkonzert Nr. 2 in g-moll, op.63
- P. I. Tchaikovsky: Violinkonzert in D-Dur, op.35
- J. Sibelius: Violinkonzert in d-Moll, op.47
- J. Brahms: Violinkonzert D-Dur, op.77
- J. Conus: Violinkonzert in e-Moll

> Download Reglement: deutsch / english